Bücher

Unverschämt katholisch sein

Anstiftungen

Die Kirchturmspitze wie ein Lippenstift – warum nicht?
Der Fingerzeig zum Himmel,
das, was aus dem Alltäglichen herausragt,
muss schön sein, verlockend, reizvoll.
Das führt Bernd Mönkebüscher pointiert aus und zeigt so, was Kirche sein könnte, was Kirche ist: Gemeinschaft derer, die nicht argwöhnisch alles beäugen, was nach Lust riecht, nach „Lust auf Gott“, nach Leichtigkeit, nach Freude. Sondern die leidenschaftlich an der Seite aller Liebenden, an der Seite aller Leidenden, an der Seite aller Menschen stehen, indem sie „ins Leben helfen“.
Ein leidenschaftliches Plädoyer, das mit den Worten schließt: „Ich möchte endlich unverschämt katholisch sein, stolz darauf, zu einer Kirche zu gehören, die sich nichts und niemandem verschließt; die offen ist für jede und jeden, die nicht verurteilt, ausgrenzt, ausschließt.“
erscheint voraussichtlich Mitte Juni  2019

1. Auflage 2019
© 2019 Echter Verlag GmbH, Würzburg www.echter.de

ISBN 978-3-429-05413-7

Gott schaut zu uns auf

Weihnachten – das Fest der Umkehr

Groß, allmächtig, allherrschend – diese Eigenschaften, die wir mit Gott meist verbinden, finden wir im neugeborenen Jesus nicht. Vielmehr das Gegenteil: klein, ohnmächtig, dienend.
In seinen Texten zur Advents- und Weihnachtszeit zeigt Bernd Mönkebüscher: Weihnachten ergänzt und korrigiert unser Bild vom „Gott in der Höh“. Gott schaut zu uns auf. Er denkt groß vom Menschen. Vieles von dem, wer und wie wir sein können, ist noch unentdeckt, noch unentfaltet. Zu sehen, wer und wie wir sein können, dazu helfen uns die christlichen Feste. Wir brauchen sie, weil sie so unterschiedlich von Gott sprechen und er so in seiner unendlichen Größe und übersehbaren Winzigkeit in kein Bild passt.

  • Taschenbuch: 100 Seiten
  • Verlag: Echter; Auflage: 1 (1. September 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3429054141
  • ISBN-13: 978-3429054144

Ein Nicht endender Anfang - Fragmente zur Fasten- und Osterzeit

There is a crack in everything, that’ s how the light gets in. So wie Leonard Cohen in dieser Liedzeile legt Bernd Mönkebüscher in seinen Texten zur Fasten- und Osterzeit als Kernaussage frei: Nichts Neues, nichts Heiles, nichts Heilendes kann werden, wo keine Brüche sind: Das Weizenkorn, das zum neuen Leben erwacht, bricht und zerspringt; der Menschensohn, der zum Leben für viele wird, zerbricht und stirbt; das Brot, das zum Leben der Menschen wird, wird geteilt und gebrochen. Brüche bedeuten darum nicht Zerstörung, sondern Aufbrüche, Anbrüche des Kommenden. Das gilt gleichermaßen für unsere Glaubenswahrheiten. Auch sie sind Bruchstücke mit keinem Anspruch auf das Ganze, aber gesprochen in der Hoffnung, dass das Zerbrochene zum neuen Anfang wird, dass das ewige Leben ein nicht endender Anfang sei.

Ein nicht endender Anfang
Fragmente zur Fasten- und Osterzeit
ca. 112 Seiten
12 x 20 cm. Broschur
Ca. € 9,90 (D) / € 10,20 (A)
ISBN 978-3-429-05355-0
Erscheinungstermin: Januar 2019

„Man kann Mensch und menschlich sein, ohne an Gott zu glauben;
aber man kann nicht an Gott glauben, ohne Mensch und menschlich zu sein.“
Als Wegbegleitung durch Advent und Weihnachten
legen die Texte Bernd Mönkebüschers
den Kern von deren Botschaft frei:
Indem Gott in Jesus ganz Mensch, ganz menschlich wird,
wird die gesamte Welt zum Erfahrungsraum des Göttlichen
und der Alltag zur Herausforderung, es ihm gleichzutun:
Zeit und Leben zu verschenken, sich auf die Seite der Armen,
Benachteiligten und Heimatlosen zu stellen – nicht nur zur Weihnachtszeit …

Im September 2017 im echter Verlag erschienen

Unterbrechen schenkt Luft zum Atmen.
Der Sonntag unterbricht die Woche, der Urlaub die Arbeitszeit.
Johann Baptist Metz nennt Unterbrechung die kürzeste Definition von Religion.
Eine besondere Unterbrechung ist die Fastenzeit.
Wir hinterfragen Gewohnheiten,
wir setzen für eine bestimmte Zeit etwas aus
oder nehmen uns in dieser Zeit etwas Besonderes vor.

Die Texte in diesem Band geben dazu Anstöße.
Unterbrechen kann bedeuten – eine Pause –
und danach geht alles so weiter wie zuvor.
Unterbrechen kann aber auch einen Aufbruch nach sich ziehen,
neue Gedanken hervorrufen, das alltägliche Tun verändern.
Dann bricht etwas im Inneren von uns Menschen auf,
so wie im Frühling der Erdboden aufbricht und neues Leben hervorsprießt.
Mit anderen Worten: Fastenzeit ist die Einladung, zum Licht hin zu wachsen.

  • Verlag: Echter
  • Seitenzahl: 88
  • 2017
  • Ausstattung/Bilder: 2017. 88 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 200mm
  • ISBN-13: 9783429043513
  • ISBN-10: 3429043514
  • Best.Nr.: 47079902

Wenn an Weihnachten Menschen in die Kirche gehen,
um der „unerhörten Botschaft“ zu lauschen,
werden andere einsam sein,
vor dem Trubel oder ihren Erinnerungen fliehen.
Wieder andere werden Türen offen halten:
in Krankenhäusern, Notfallpraxen und Kneipen.
Und manche werden unterwegs sein,
Herberge suchen, einen warmen Platz,
ein offenes Herz, einen gedeckten Tisch.

„Einer wird in all dem um Gehör schreien. …
Er wird unerkannt sein …
Er wird da sein in dem, wofür Windel und Krippe stehen:
im Unbehausten, im manchmal `beschissenen` Leben,
im `stinknormalen` Alltag.“

Auch in diesem Band geht es darum,
dass wir erfahren und leben: Weihnachten geschieht heute.
Er, Gott, ist unerkannt da,
will auch heute geboren werden und Aufnahme finden,
uns „hautnah kommen“.

Wie gelingt es uns, die Weihnachtsbotschaft zu retten?
Ihr wieder den Ort zu geben, der sie „heutigt“,
der sie nicht in eine idyllisierte Vergangenheit presst
und damit blutleer werden lässt?
Bernd Mönkebüscher und ein Team pastoraler Mitarbeiter
verfolgen seit einigen Jahren den Ansatz,
die Vorstellung all der niedlichen Weihnachtsbilder aufzubrechen,
die gewohnte Krippe in ungewohntem Umfeld zu placieren.
Die Texte machen deutlich: Jesu Platz ist nicht in der warmen Stube,
sondern draußen, bei den Übersehenen, bei den Gemiedenen,
bei den Untersten.
Das Weihnachtsevangelium gibt denen eine Stimme,
die keinen Platz im Bewohnten und Gewohnten haben,
die keinen Platz in den Kirchen und an den Tischen der Satten finden.
Sie haben den als Bruder, der ganz unten angekommen ist.

Das Buch ist im Handel erhältlich.
Interviews und Leseproben auf:
https://www.facebook.com/pages/Und-sie-wickelte-ihn-in-Lumpen-und-Liebe/348114692019903

Pin It on Pinterest