WegGedanken

Hier kannst Du meine WegGedanken nachlesen

Es handelt sich um meine gehaltenen Predigten.

04.12.2022

04.12.2022

2. Advent 2022 A Mt 3, 1-12 Johannes gelingt es auch heute noch, unruhig zu machen. Seine drastische Wortwahl, sein herbes Auftreten, seine Kleidung. Unangepasst und unbestechlich tritt er auf. Nicht umsonst ist sein Ort die Wüste. Er hat keine Verankerung in unserem...

mehr lesen
27.11.2022

27.11.2022

1. Advent A 2022 Mt 24,37-44 Keine Zeit im Jahr ist so von Gegensätzen geprägt wie die heute beginnende. Licht und Dunkel, Erwartung und Enttäuschung, die Sehnsucht nach wärmenden Begegnungen und die Geschichte einer Geburt draußen. „Lieb“ sei der Advent singen wir in...

mehr lesen
20.11.2022

20.11.2022

Christ-König 2022 C Lk 23,35b-43 Richter*innen tragen Roben. Damit soll sichtbar gemacht werden: Vor Gericht sind alle Menschen gleich, egal ob reich oder arm. Das gilt auch für Richter*innen. Niemand soll sehen, ob sie einen teuren Anzug oder ein billiges T-Shirt...

mehr lesen
13.11.2022

13.11.2022

C 33 2022 Lk 21, 5-19 Eine Rede vom Ende - oder von dem, was sich wie ein Ende anfühlt. Für die einen, denen es gut geht, die sich eingerichtet haben, eine Hiobsbotschaft: Das Gewohnte und Bewohnte geht verloren; für die anderen, denen es nicht gut geht, die leiden,...

mehr lesen
06.11.2022

06.11.2022

C 32 2022 Lk 20,27-38 Ewiges Leben. Die Sadduzäer glaubten nicht daran. Wie sie meinten, dass Auferstehung und ewiges Leben - sollte es dies dennoch geben - nur aussehen kann, verraten sie mit der Frage, die sie Jesus stellen. Sie denken es sich als eine Verlängerung...

mehr lesen
01.11.2022

01.11.2022

Allerheiligen 2022 Allerheiligen: wir sind nicht die Ersten! Wir stehen auf den Schultern von Menschen, die vor uns gehofft, gelitten und gekämpft haben. Wir sind die Erben der Toten. Wir führen fort, was sie begonnen haben, wir nähren uns an dem Brot, das sie...

mehr lesen
30.10.2022

30.10.2022

C 31 2013 Lk 19,1-10 Noch einmal eine Zöllnergeschichte. Zachäus war nicht nur sehr klein, er war auch der oberste Zollpächter. Die Leute mochten ihn nicht, beachteten ihn nicht mehr als nötig. Er trieb nicht nur für die Römer Steuern ein, er konnte die Steuern auch...

mehr lesen
23.10.2022

23.10.2022

C 30 2022 Lk 18, 9-14 Der eine verachtet, der andere angesehen. Der eine betrügerisch, sich selbst bereichernd, der andere religiös aktiv, die Gebote einhaltend, spendenfreudig. Unterschiedliche Lebensentwürfe, ziemlich entgegengesetzte: Der eine ist ganz vorn, der...

mehr lesen
16.10.2022

16.10.2022

C 29 2022 Lk 18,1-8 Ob Jesus dieses Gleichnis wohl mit Schmunzeln erzählt hat? Eine Witwe, der ein Richter nur nachgibt, weil er Angst hat, sie würde ihm irgendwann eins verpassen? Und so soll Gott sein? Nur damit Er Ruhe hat, gibt Er den Menschen nach? Gleichnisse...

mehr lesen

Pin It on Pinterest